Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

SUM-Exkursion 2018

kreuz und quer im Norden der Stadtregion

(17. September 2018)

Eine Fachexkursion des SUM führte vom nördlichen Wiener Stadtrand (Leopoldau, Süßenbrunn) über Gerasdorf bei Wien und das Industriegebiet Hagenbrunn bis nach Wolkersdorf. 34 Akteurinnen und Akteure aus der Stadtregion nahmen an der Reise teil, unter ihnen BürgermeisterInnen der Umlandgemeinden, LeiterInnen der Planungsressorts des Landes NÖ und der Stadt Wien sowie Vertreter von ecoplus, der Wirtschaftskammer Wien und dem Verkehrsverbund Ostregion. Die Reiseführung übernahmen in bewährter Weise die Planungsverantwortlichen und politischen EntscheidungsträgerInnen der jeweiligen Gebiete. 

Bezirksvorsteher Georg Papai (Wien 21 - Floridsdorf) führte kreuz und quer durch Leopoldau. Er ermöglichte einen Lokalaugenschein im Stadtentwicklungsgebiet „Neu Leopoldau" mit Führung durch Peter Ruso (Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH). Bei einem Spaziergang durch die neue Wohnsiedlung Gerasdorfer Straße/Grellgasse und die angrenzende „Stadtwildnis" am ehemaligen OMV-Areal berichteten Susanne Fabian (MA 21), Sibylla Zech (stadtland, TU-Wien), Georg Fellner (MA 50) und Susanne Leputsch (MA 49) über die Entstehungsgeschichte.

Durch Süßenbrunn führte Bezirksvorsteher-Stellvertreter Karl Gasta (Wien 22 - Donaustadt).

Bei der Rundfahrt durch sämtliche Ortsteile von Gerasdorf erläuterte Bürgermeister Alexander Vojta die Herausforderungen und Strategien für die weitere Entwicklung der Stadtgemeinde. Die Kaffeepause und die Besichtigung des Gerasdorfer Rathauses gaben den Mitreisenden aus Wien und Niederösterreich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Ein Highlight der Exkursion war ein Spaziergang an der Schanze nahe der Grenze von Gerasdorf und Floridsdorf. Die Schanze bietet eine beeindruckende Aussicht auf den Regionalpark DreiAnger, den Gerasdorf gemeinsam mit der Stadt Wien und den Bezirken Floridsdorf und Donaustadt entwickelt. Im Regionalpark DreiAnger geht es darum, ein gutes Miteinander von Naherholung, Landwirtschaft, Naturschutz und Jagd zu ermöglichen.

Bürgermeister Michael Oberschil berichtete vor Ort über die Fortschritte bei der Errichtung des Postverteilzentrum und der DHL-Logistik im Industriegebiet Hagenbrunn. 

Als letzten Programmpunkt führte Bürgermeisterin Anna Steindl durch Wolkersdorf. Zum Abschluss gab es einen grandiosen Rundblick vom Dach des Lagerhaus-Silos auf die Stadt und auf die Stadtregion.

Die Exkursion hat nicht nur deutlich gemacht, wie vielfältig das Gebiet ist, sondern auch, wie sehr die Entwicklungen in der Stadtregion über Gemeindegrenzen hinweg miteinander verwoben sind und wie wichtig daher die Zusammenarbeit in der Stadtregion ist. Der Dank des SUM gilt inbesondere denjenigen, die sich aktiv an der Gestaltung beteiligt haben und allen, die an der SUM-Exkursion 2018 teilgenommen haben.

Springe zum Anfang der Seite