Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

Rundfahrt im Nordwesten der Stadtregion

(14. September 2017)

40 AkteurInnen aus Wien und Niederösterreich, aus Politik und Verwaltung erkundeten gemeinsam den Nordwesten der Stadtregion. Die attraktive naturräumliche Ausstattung (Donau, Bisamberg, Stettner Berg, Rohrerwald), die gute Erreichbarkeit (Schnellbahn, A 22, S 1 West) und die gute Infrastrukturausstattung machen den Raum zu einem attraktiven Standort für Wohnen und Betriebsansiedlung gleichermaßen. Die Gemeinden des Korneuburger Beckens haben mit der "Kleinregion 10 vor Wien" und der "Leaderregion Weinviertel-Donauraum" langjährige Erfahrung in regionaler Governance. Bei der Zusammenarbeit mit Wien stehen Mobilität und der Naturraum Bisamberg im Vordergrund.

Bei unserer Reise „kreuz und quer“ durch Floridsdorf, den Standortraum Brünner Straße / Knoten Eibesbrunn und durch das Korneuburger Becken wurden die siedlungs-, standort- und infrastrukturpolitischen Herausforderungen diese Raumes sichtbar. Die Notwendigkeit für interkommunale (und landesgrenzenübergreifende) Zusammenarbeit wurde bei einem Blick ins Korneuburger Becken und rund um den Bisamberg klar.

Auf bewährte Weise übernahmen Bezirksvorsteher, Bürgermeister und Planungsverantwortliche die Reiseführung durch ihr jeweiliges Verantwortungsgebiet. Der Dank des SUM gilt inbesondere

  • Bezirksvorsteher G. Papai (Wien 21- Floridsdorf), S. Fabian (MA 21) und W. Zemann (Standpunkt Floridsdorf). Sie führten durch die Floridsdorfer Bezirksteile Jedlersdorf, Strebersdorf und Stammersdorf.
  • Bürgermeister M. Oberschil (Hagenbrunn), Bgm. A. Vojta (Gerasdorf bei Wien) und OV E. Pollany (Großebersdorf). Sie erläuterten uns die Anliegen im Standortraum Brünner Straße
  • Bürgermeisterin A. Steindl (Wolkersdorf im Weinviertel) und P. Lechner (ecoplus). Sie gaben Einblick in die Dynamik des ecoplus Wirtschaftsparks Wolkersdorf.
  • Bürgermeister T. Seifert (Stetten). Er verwöhnte uns mit einem Ausschank im Stettner Weinberg, flankiert vom Bericht von D. Fried (NÖ.Regional.GmbH) über die Regionale Leitplanung im Nordraum Wien.
  • LAbg. H. Haller (NÖ Landtag). Er empfing uns in der Fossilienwelt Stetten (einem Leitbetrieb der Region) und berichtete über die Aktivitäten und Anliegen der Kleinregion 10 vor Wien und der Leaderregion Weinviertel-Donauraum.
  • und Bgm. C. Gepp (Korneuburg) und R. Raunig (Stadtentwicklungsfonds Korneuburg). Sie gaben Einblick in die dynamische und herausfordernde Stadtentwicklung von Korneuburg.
Springe zum Anfang der Seite