interner Bereich | service | link | kontakt | sitemap | impressum 

9. November 2015: 3. Österreichischer Stadtregionstag meets 10. Stadt-Umland-Konferenz

Die Stadt-Umland-Konferenz 2015 fand eingebettet in den 3. Österreichischen Stadtregionstag statt, der von 9. bis 10. November 2015 im Festsaal des Wiener Rathauses und in der Seestadt Aspern abgehalten wurde und rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Fachplanung und Wissenschaft aus der Stadtregion Wien und aus vielen anderen Österreichischen Stadtregionen in den Bann zog.

Der Stadtregionstag ist eine Initiative der ÖREK-Partnerschaft "Kooperationsplattform Stadtregion". Er wurde heuer vom Österreichischen Städtebund, der Österreichischen Raumordnungskonferenz ÖROK, der Stadt Wien und dem Land Niederösterreich (im Rahmen des Stadt-Umland-Managements) gemeinsam veranstaltet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzten ein klares Signal für die intensive Kooperation von Städten mit ihrem Umland und eine entsprechende Schwerpunktsetzung in der Regionalpolitik der Länder und des Bundes. Stadtregionen stehen angesichts ihrer dynamischen Entwicklung und ihrer Aufgaben vor besonderen Herausforderungen, die besondere Handlungsstrategien erfordern.

Im Mittelpunkt stand daher die Agenda Stadtregionen in Österreich. Darin wurden Empfehlungen für eine österreichische Stadtregionspolitik sowie Maßnahmen für eine erfolgreiche stadtregionale Kooperation forumuliert. Diese reichen von Fragen der Organisation und Finanzierung der stadtregionalen Kooperation bis zu den dominierenden aktuellen Herausforderungen Integration oder Mobilität in Verknüpfung mit effizienten Siedlungsstrukturen. Die Agenda wurde im Rahmen der Kooperationsplattform Stadtregion von einem Team der TU Wien (Fachbereich Regionalplanung und Regionsentwicklung) und mecca consulting gemeinsam mit Fachleuten aus ganz Österreich erarbeitet. Die Begleitung übernahmen die Mitglieder der ÖREK-Partnerschaft "Kooperationsplattform Stadtregionen" unter Federführung des Österreichischen Städtebundes.

Die politischen Vertreter der Bundesländer Wien und Niederösterreich betonten, dass in den letzten Jahren gerade im Rahmen des Stadt-Umland-Managements und des Verkehrsverbunds Ostregion schon viele Verbesserungen erreicht wurden. Sie waren sich aber auch einig, dass Intensität und Geschwindigkeit der Kooperationen in den nächsten Jahren erhöht werden sollen. Für die Menschen in der Stadtregion spielen Gemeindegrenzen im Alltag längst keine große Rolle mehr. Umso wichtiger ist es daher, dass auch die Politik in ihren Entscheidungen grenzüberschreitend denkt und agiert.

Hier finden Sie das Programm, die Anwesenheitsliste und Fotos des ersten Tages der Veranstaltung.

3. Österreichischer Stadtregionstag, 9. November vormittags

      Weitere Links:

SUM-Konferenz 2015, 9. November nachmittags

  • SUM - Gemeinsam für die Stadtregion (Kurzfilm 11:45 min., youtube, VIMEO)
  • Themeninseln (pdf)                                                                                                                                                                »» zum Nachhören (mp3)

3. Österreichischer Stadtregionstag - Teil 2, 10. November

Hier finden Sie das Programm des zweiten Teils des 3. Österreichischen Stadtregionstags. Weitere Informationen dazu finden Sie in Kürze auf der Website der ÖROK.

Stadt-Umland-Konferenz 2014

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen  „Grün- und Freiräume in der Stadtregion“: Die Stadtregion Wien–Niederösterreich ist zu Recht stolz auf ihre besondere Lebens­qualität, die sie unter anderem auch der sehr guten Ausstattung mit Grünräumen verdankt. Dies ist nicht zuletzt das Ergebnis vorausschauender Planungsentscheidungen – vom Wiener Wald- und Wiesengürtel über die Donauinsel bis zum Nationalpark Donau-Auen, dem Biosphärenpark Wienerwald oder den zahlreichen Naturparken in der Region.

Das starke Bevölkerungswachstum und die große wirtschaftliche Dynamik bringen die Freiräume der Stadtregion unter Druck. Wie können die Anforderungen zum Beispiel von Landwirtschaft, Naherholung, Jagd etc. mit dem Flächenbedarf für Siedlungsentwicklung und Infrastrukturausbau abgestimmt werden? Welche Herausforderungen entstehen durch die Klimaveränderungen (schon allein die aktuellen Hochwasserschutzprojekte in der Region haben einen großen Flächenbedarf)?

Die Konferenz setzte sich zum Ziel, Möglichkeiten und Notwendigkeiten der gemeinsamen, auf­einander abgestimmten stadtregionalen Grünraumentwicklung auszuloten und den viel­fältigen Interessengruppen eine Plattform für den Dialog zu folgenden Themenkreisen zu bieten.

Die Rückmeldungen vieler TeilnehmerInnen zeigen, dass es auch im Jahr 2014 gelungen ist, eine spannende und fachlich wertvolle Veranstaltung zu organisieren. Klicken Sie hier um weitere Fotos der Konferenz zu sehen.

 

 

Downloads:

Überblick (Mindmap): 

Blitzlichter aus den Arbeitskreisen:

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2013

Die Konferenz war dem Thema „Mehr als ein Dach über dem Kopf – Siedlungen mit Lebensqualität“ gewidmet. Das dynamische Bevölkerungswachstum in der Stadtregion Wien-Niederösterreich stellt die Stadt Wien und viele Gemeinden in der Stadtregion vor die Heraus­forderung, ob und wie sie in Zukunft wachsen wollen. Bauland wird knapp oder teuer, steigende Energie- und Infrastrukturkosten erfordern entsprechende Siedlungs­strukturen. Gleichzeitig gibt es vielfach eine große Skepsis in der Bevölkerung gegenüber Verdichtung und neuen Wohn­bau­projekten. Angeregt durch Impulsvorträge aus der universitären Wissenschaft und aus der Sozialforschung diskutierten mehr als 200 Personen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Planung und Wohnbau­trägern sehr engagiert gemeinsame Strategien in der regionalen Siedlungspolitik. Ein Höhepunkt der Veranstaltung waren Kurzbotschaften von Studierenden der Raumplanung sowie der Architektur an der TU-Wien, die in kreativer Form Fragen der Regionsentwicklung aufwarfen. Wiens Planungsdirektor Thomas Madreiter (in Vertretung der erkrankten Vize­bürgermeisterin Maria Vassilakou) und der nö. Landtagsabgeordnete Bürgermeister Martin Schuster betonten in einer abschließenden Zusammenfassung die Not­wendig­­keit, regional zu denken und zu handeln. Beide waren sich einig, dass auch die achte Stadt-Umland-Konferenz wieder einen wichtigen Beitrag dazu geleistet hat, verschiedene Standpunkte und Meinungen zu diskutieren und den gemeinsamen Blick für die regionale Entwicklung zu schärfen. Klicken Sie hier um weitere Fotos der Veranstaltung zu sehen.

 

 

Downloads:

Impulse "Nachfragetrends im Siedlungsverhalten - was wird wichtig"

  • Impuls von Günter Ogris, MA (SORA Institute for Social Research and Analysis)
  • Impuls von Dr. Anja Christanell (ÖIN - Österreichisches Institut für nachhaltige Entwicklung) wird in Kürze ergänzt

Vorträge "Effiziente Siedlungsentwicklung - Verdichtung und Qualität"

Kurzbotschaften von Studierenden der Raumplanung & Architektur, TU Wien (siehe auch http://futurelab.project.tuwien.ac.at im Überblick)

 

 

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2012

Die Stadt-Umland-Konferenz 2012 stellte die Vision einer "Smart City in einer Smart Region" in den Mittelpunkt. Es geht dabei darum, durch intelligente Technologien und das nahtlose Zusammenspiel verschiedenster Systeme - wie Energieversorgung, Mobilität, Raumstruktur und Finanzierungsmodelle - die Lebensqualität in einer postfossilen Gesellschaft zu bewahren.

Die Europäische Union und Österreich unterstützen den kontrollierten Ausstieg aus dem fossilen Zeitalter durch Förderprogramme und Innovationspolitik. Aber auch die Länder Wien, Niederösterreich und Burgenland, die Bezirke, Kleinregionen, Gemeinden und viele lokale Initiativen beschäftigen sich bereits engagiert und praktisch mit diesem Thema.

Die Konferenz diente dem Austausch über das vorhandene Wissen und das aktuelle Geschehen und setzte einen wichtigen Schritt zur Verknüpfung vieler innovativer Einzellösungen hin zu einer Smart Region. Es ist dabei deutlich geworden, dass eine Smart City nur als Smart Region wirklich innovativ sein kann.

Unser Dank gilt den rund 160 TeilnehmerInnen für die große Bereitschaft zur Vernetzung, den ExpertInnen für ihr Engagement und dem Land Niederösterreich für die Gastfreundschaft im Palais Niederösterreich. Klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema "Smart Region" und hier für weitere Fotos der Veranstaltung.

 

 

Downloads:

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2011

Bei der Stadt-Umland-Konferenz 2011 im Festsaal des Wiener Rathauses stand die Jugend mit ihren Ansprüchen an ihre künftige Lebenswelt im Ballungsraum im Mittelpunkt.

Im Vorfeld setzten sich Jugendliche aus Wien und Niederösterreich filmisch mit dem Leben im Ballungsraum im Jahr 2035 auseinander. Eine Zusammenschau der entstandenen Kurzfilme - der Film MyLife 24/24 - lieferte spannende Impulse für den Dialog. Rund 180 TeilnehmerInnen, darunter viele jugendliche RegisseurInnen, diskutierten über Fragen der räumlichen Entwicklung und über Möglichkeiten der Einbindung von Jugendlichen in Planungsprozesse. Beispielhafte Initiativen aus den Niederlanden (Creative Urbans Amsterdam), Deutschland (Stadt Velbert) zeigten, wie diese Einbindung in der Praxis gelingen kann.

Wiens Vizebürgermeisterin Maga Maria Vassilakou und Landesrat Mag. Karl Wilfing aus NÖ, Bürgermeisterin DIin Anna Steindl aus Wolkersdorf, LAbg. Bgm. Martin Schuster aus Perchtoldsdorf und Bezirksvorsteher Manfred Wurm aus Wien Liesing betonten in ihren abschließenden Stellungnahmen ihr Interesse an einer Zukunftsgestaltung gemeinsam mit der Jugend.

Das Stadt-Umland-Management dankt allen TeilnehmerInnen für ihr Interesse und die aktive Mitwirkung. Ein besonderer Dank gilt den jugendlichen RegisseurInnen für die hervorragenden Filmbeiträge und für die engagierte Diskussion. Ebenso danken wir der Plansinn GmbH für die gute Zusammenarbeit. Klicken Sie hier für weiterführenden Informationen zum Thema "Jugend und Partizipation", hier um weitere Fotos der Veranstaltung zu sehen und hier für Bilder vom Mylife Filmevent auf Facebook.

 

 

Downloads:

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2010

Bereits zum fünften Mal fand heuer die jährliche Stadt-Umland-Konferenz Wien/NÖ statt. Knapp 200 TeilnehmerInnen aus Politik, Verwaltung, Planungsorganisationen und Wissenschaft diskutierten engagiert über Orientierungswerte und Kenngrößen für eine gemeinsame regionale Siedlungs- und Standortpolitik im Ballungsraum. Tagungsort war wiederum das prächtige Palais Niederösterreich in der Wiener Herrengasse.

Unser Dank gilt dem Land Niederösterreich für die Bereitstellung der Tagungsräumlichkeiten und den vielen Mitwirkenden, deren Engagement die Veranstaltung zu einem großen Erfolg werden ließ. Klicken Sie hier um weitere Fotos der Veranstaltung zu sehen.

 

 

Downloads:

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2009

Die Stadt-Umland-Konferenz 2009 im prächtigen Ambiente des Festsaals im Wiener Rathaus war vor allem dem intensiven Dialog der TeilnehmerInnen gewidmet. Rund 200 BesucherInnen diskutierten Instrumente der Stadtregionspolitik (leider gab es wegen der Grippewelle auch viele kurzfristige Absagen).

Für das SUM war die Konferenz eine wichtige Bestätigung auf "unserem" Weg. Wir bedanken uns bei den TeilnehmerInnen für das hohe Engagement beim Dialog und für die vielen positiven Rückmeldungen. Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen ExpertInnen für die tolle Unterstützung bei der Konferenz. Klicken Sie hier um weitere Fotos der Veranstaltung zu sehen.

 

 

Downloads:

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2008

Die SUM Konferenz 2008 im Palais Niederösterreich war wiederum einer der Höhepunkte in unserem Arbeitsjahr. Der Versuch, die Veranstaltung als Informationsdrehscheibe zum Thema ressourcenschonende Siedlungsentwicklung zu nutzen, ist gelungen. Viele Besucher haben sich für das sehr (fast zu) dichte Programm bedankt und betont, dass neben dem allgemeinen Informations- und Gedankenaustausch unter den Besuchern auch fachlich viel geboten wurde.

Als "Stadt-Umland-Management" ist es uns wichtig, dass im Rahmen unserer Konferenz das Thema wachsende Region prominent besetzt wird, weil auch solche Regionen ihre Sorgen und Probleme haben. Fotos der Konferenz finden Sie hier.

 

Downloads:

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2007

Die Stadtregion Wien / Niederösterreich wird der Wachstumsgewinner in der Bevölkerungsentwicklung der nächsten Jahrzehnte sein, darin sind sich die ExpertInnen einig. Dieser Befund wurde in der Stadt-Umland-Konferenz 2007 am 3. Dezember im wunderschönen Palais Niederösterreich mit etwa 160 VertreterInnen von Ländern und Gemeinden diskutiert. Dabei ging es weniger um die Prognosen selbst, als vielmehr um mögliche Auswirkungen auf Stadt und Umland und um die entsprechenden Herausforderungen für die Gebietskörperschaften. Klicken Sie hier um Fotos der Veranstaltung zu sehen.

 

Downloads:

 

 

Stadt-Umland-Konferenz 2006

Nachfolgend finden Sie Informationen sowie Vorträge der Stadt Umland Konferenz 2006, die am 30. November 2006 mit über 130 TeilnehmerInnen im Wiener Rathaus stattgefunden hat. Fotos der SUM Konferenz 2006 finden Sie hier.

 

Downloads:


../fileadmin/sum_admin/uploads/sum_konferenzen/sum_konferenz_06/fotos_sumkonferenz.pdf

print
Aktuelles