Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

Strategie Naherholung

In einer Beiratssitzung des Vereins Niederösterreich-Wien – Gemeinsame Entwicklungsräume wurde die Beauftragung einer „Strategie Naherholung“ im Agglomerationsraum Wien seitens des Vereins beschlossen. Der Bearbeitungsraum wird durch die Vereinsstatuten definiert und beinhaltet die Wiener Stadtrandbezirke sowie die Bezirke Tulln, Korneuburg, Mödling, Baden, Bruck an der Leitha sowie Teile der Bezirke Gänserndorf und Lilienfeld.

Die Bearbeitung erfolgt im Rahmen eines Forschungsprojekts am Institut für Landschafts­entwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung (ILEN) an der Universität für Bodenkultur. Das Projektmanagement übernimmt (wie schon beim Projekt Mountainbike Wienerwald 2017+) das SUM. In einem breit angelegten Prozess werden Maßnahmen für ein zeitgemäßes regionales Naherholungsangebot erarbeitet, das Nutzungskonflikten entgegenwirkt und die ökologische Tragfähigkeit der Naherholungsräume ausreichend berücksichtigt.

Springe zum Anfang der Seite

Cookies

Wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig andere helfen uns die Webseite und Ihre Erlebnisse zu verbessern. Sie können die Einstellungen jederzeit bearbeiten auf der Seite Datenschutzerklärung .