Springe direkt zu :

Hauptinhalt :

Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

Einst eine tote Grenze - heute gemeinsame Landesplanung.

Die deutsche Hauptstadt Berlin und das umgebende Bundesland Brandenburg bilden zusammen die aufs engste verflochtene Metropolregion Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg.

Die Bundeshauptstadt Berlinist Stadt und Land zugleich und nach München die dichtest besiedelte deutsche Großstadt. Berlin besteht aus zwölf Stadtbezirken.

Brandenburgist ein Flächenbundesland und nach Mecklenburg-Vorpommern das am dünnsten besiedelte Bundesland Deutschlands. Es gliedert sich in 14 Landkreise (mit ingesamt über 300 Gemeinden) und vier kreisfreie Städte (darunter Frankfurt an der Oder und die Landeshauptstadt Potsdam, die an Berlin angrenzt).

Die beiden Bundesländer der Metropolregion bündeln viele öffentliche Aufgaben in gemeinsamen Landesämtern, Instituten, Körperschaften, Anstalten und Verbünden. Sie erledigen Aufgaben für beide Länder, schaffen damit Synergieeffekte und verhelfen zu größerer Effizienz bei der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben.

Ein gemeinsames, von den beiden Landesregierungen verabschiedetes Leitbild „Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg“ aus dem Jahr 2006 zeigt, dass beide Länder in besonderer Weise miteinander verbunden sind. Das Leitbild ist das Ergebnis eines breiten gesellschaftlichen Dialogs, an dem sich viele Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Kommunen und die Politik beteiligt haben.

Derzeit streben die Landesregierungen von Brandenburg und Berlin die Verabschiedung eines Strategischen Gesamtrahmens der Zusammenarbeit in der Hauptstadtregion an.

In Sachen Raumentwicklung agieren


Springe zum Anfang der Seite

Cookies

Wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig andere helfen uns die Webseite und Ihre Erlebnisse zu verbessern. Sie können die Einstellungen jederzeit bearbeiten auf der Seite Datenschutzerklärung .