Springe direkt zu :

Direktlink zum YouTube Video: https://www.youtube.com/watch?v=Aj4Xs9OM-a4

Was ist SUM?

Was ist SUM? Veröffentlicht am 11.11.2015 Das Video stellt in animierter Art und Weise die Aufgabenbereiche der beiden Stadt-Umland-Manager dar. Damit werden kurz und anschaulich sowohl das Tätigkeitsfeld als auch die Ziele dargestellt. Volltext (Transkription): http://bit.ly/1iYXDdW © Magistrat der Stadt Wien, MA 18, www.stadtentwicklung.wien.at | Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, RU/2 | Wien, 2015 | Konzept und Produktion: GEGENBLICK Multimedia & Kommunikation | www.gegenblick.at | Die Großstadt Wien, die auch gleichzeitig Bundesland ist, und viele, viele kleine Städte und Gemeinden im Umland in Niederösterreich sind gemeinsam eine Stadtregion. Die Menschen in dieser Stadtregion leben im Alltag kreuz und quer im Ballungsraum: sie arbeiten hier, wohnen dort, lernen, konsumieren und erholen sich wieder wo anders - so als gäbe es keine Gemeinde- und Landesgrenze. Dennoch wirkt zwischen Stadt- und Umland und zwischen den Umlandgemeinden eine Trennlinie - in Politik, Verwaltung, Finan

Neue Straßenbahn-Linie in Wien

02.09.2019 | 

Mit der neuen Straßenbahnlinie 11 werden ab 2. September 2019 der Süden und Osten Wiens zusätzlich verbunden. Die neue Querverbindung fährt vom Otto-Probst-Platz in Favoriten bis Kaiserebersdorf in Simmering. Ergänzend wurden auch Änderungen bei den Straßenbahn Linien 6, 71 und D umgesetzt.

weiterlesen
zum Beitrag: Neue Straßenbahn-Linie in Wien

Neue Smart City Wien Rahmenstrategie 2019-2050

21.08.2019 | 

Der Wiener Gemeinderat hat im Juni 2019 die aktualisierte Smart City Rahmenstrategie beschlossen. Die zweite, aktualisierte Fassung baut auf den bestehenden strategischen Orientierungen und Zielen aus 2014 auf und entwickelt sie weiter. Das Leitziel 2050 lautet: "Beste Lebensqualität für alle Wienerinnen und Wiener bei größtmöglicher Ressourcenschonung. Das gelingt mit umfassenden Innovationen."

weiterlesen
zum Beitrag: Neue Smart City Wien Rahmenstrategie 2019-2050

Personelle Veränderungen im Land NÖ

12.07.2019 | 

Mit dem 1. Juli 2019 hat die langjährige Leiterin der Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik im Amt der NÖ Landesregierung, DI Ilse Wollansky, ihren Ruhestand angetreten. Im Zuge dessen wurden die Abteilungen RU2 und RU7 zur Abteilung RU7 - Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten zusammengefasst. Geleitet wird die Abteilung von Dr. Werner Pracherstorfer. Wir im SUM sind Ilse Wollansky zu großem Dank verpflichtet, hat sie uns doch über viele Jahre gefördert und tatkräftig unterstützt. Auch in der Geschäftführung der Biosphärenpark Wienerwald GmbH gab es eine Neuerung:

weiterlesen
zum Beitrag: Personelle Veränderungen im Land NÖ

Gemeinsame Leitlinien für eine regionale Planungs- und Baukultur

05.07.2019 | 

Mit dem Pactum Römerland Carnuntum hat der Regionalentwicklungsverein eine bemerkenswerte Initiative abgeschlossen. Im Projekt LENA - unseren LEbensraum gemeinsam NAchaltig gestalten, getragen vom Regionalentwicklungsverein Römerland Carnuntum, dem Club of Rome Carnuntum und der Technischen Universität Wien wurden gemeinsam von der Bevölkerung sowie Fachexpertinnen und Fachexperten Ideen gesammelt und ausführlich diskutiert. Die Grundlagen dafür bildeten die baukulturellen Leitlinien des Bundes, die 2017 vom Ministerrat beschlossen wurden.

weiterlesen
zum Beitrag: Gemeinsame Leitlinien für eine regionale Planungs- und Baukultur

Stadt-Umland-Konferenz 2019

03.07.2019 | 

Nicht zuletzt auf Grund der aktuellen Hitzeperiode ist das Bewusstsein für den Klimawandel und die damit verbundenen Herausforderungen massiv gestiegen. Die SUM-Konferenz widmet sich heuer den erforderlichen Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel.

weiterlesen
zum Beitrag: Stadt-Umland-Konferenz 2019

Parkraumbewirtschaftung Wien-Döbling und Sanierung der B 14 (Heiligenstädter Hangbrücke)

27.06.2019 | 

Ab 1. Juli 2019 gilt in Döbling eine flächendeckende Kurzparkzone. Das Parken in der Kurzparkzone ist Montag bis Freitag (werktags) von 9 bis 19 Uhr kostenpflichtig. Die Schilder "Kurzparkzone Anfang" und "Kurzparkzone Ende" sind nur bei den Zu- und Ausfahrten in die Zone aufgestellt. Für Geschäftsstraßen gelten Sonderregelungen. Die Kurzparkzone gilt für den gesamten 19. Bezirk. Ausgenommen sind die Grüngebiete und landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie die Parkplätze Kahlenberg, Leopoldsberg und Cobenzl sowie der Parkplatz des Krapfenwaldlbades. Diese Maßnahme wird in der aktuellen Diskussion überlagert von der notwendigen Sanierung der B 14 Klosterneuburger Straße im Bereich Heiligenstädter Hangbrücke.

weiterlesen
zum Beitrag: Parkraumbewirtschaftung Wien-Döbling und Sanierung der B 14 (Heiligenstädter Hangbrücke)

Wien hat eine neue Vizebürgermeisterin

23.06.2019 | 

Am 26. Juni 2019 folgte Birgit Hebein als neue Vizebürgermeisterin der Stadt Wien und als amtsführende Stadträtin für Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung ihrer Vorgängerin Mag.a Maria Vassilakou nach. Sie ist damit auch die aktuelle Wiener Resortverantwortliche für das SUM.

weiterlesen
zum Beitrag: Wien hat eine neue Vizebürgermeisterin

10 Jahre Nextbike in Niederösterreich

19.06.2019 | 

Begonnen hat es mit einer (SUM) Initiative im Bezirk Mödling - daraus entstanden ist ein landesweites Angebot. Seit dem Startschuss 2010 sind die Leihfahrräder von nextbike vielerorts ein fixer Bestandteil von Bahnhöfen, Haltestellen und öffentlichen Einrichtungen. Besonders im städtischen und suburbanen Raum mit einem gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetz ist das Angebot gefragt. In Abstimmung mit Wien gibt es auch Standorte an wichtigen ÖV Stationen am Stadtrand.

weiterlesen
zum Beitrag: 10 Jahre Nextbike in Niederösterreich

Angebotserweiterung bei den Bahnangeboten in der Ostregion

08.05.2019 | 

Die Ostregion kann österreichweit die höchste Fahrgast-Steigerung im Bahnverkehr verzeichnen, in den letzten acht Jahren hat sich die Zahl der Fahrgäste um rund ein Drittel erhöht. Pro Jahr werden mittlerweile 151 Millionen Fahrgäste befördert. Zwei von drei Bahnreisenden in Österreich sind in Nahverkehrsverbindungen in der Ostregion unterwegs, mehr als 50 Prozent der ÖBB-Nahverkehrsleistung werden in Wien, Niederösterreich und im Burgenland erbracht.

weiterlesen
zum Beitrag: Angebotserweiterung bei den Bahnangeboten in der Ostregion
Springe zum Anfang der Seite