Springe direkt zu :

Hauptinhalt :

SUM-Konferenz 2018

Wohnen in der Stadtregion

Das Thema Wohnen brennt den Menschen und den Gebietskörperschaften der Stadtregion unter den Nägeln - der Millionenstadt Wien ebenso wie den niederösterreichischen Kleinstädten und ländlichen Gemeinden. Die Bevölkerung der Stadtregion wächst, der Raum wird knapper und die Kosten für das Wohnen steigen. Im Mittelpunkt der SUM-Konferenz 2018 - mit über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bestens besucht - stand die räumliche Entwicklung im Kontext von Wohnbau und Nachverdichtung. Impulse aus der Politik, der Verwaltung und spannende Expertisen aus der Fachwelt reizten zum Dialog quer über die territorialen Grenzen hinweg.

Die Themen reichten von gesamtgesellschaftlichen Aspekten bis zu ganz konkreten Herausforderungen vor Ort in den Gemeinden. Ob es sich um klassische Fragen der Raumordnung wie Bodenpolitik und Bodenmanagement handelte, ob der Wandel von Wohnansprüchen und Lebenszusammenhängen diskutiert wurde oder die Frage, mit welchen positiv besetzten Bildern Urbanität und qualitätsvolle Dichte den Menschen in der Stadtregion näher gebracht werden könnten: Zuletzt läuft es auf die Notwendigkeit der Kooperation und des gesamtheitlichen Denkens und (vor allem und dringlich) des Handelns in der Stadtregion hinaus.

Wir danken allen ganz herzlich, die zum Gelingen dieser Konferenz beigetragen haben, für ihr Engagement und freuen uns auf die nächste Stadt-Umland-Konferenz am Nachmittag des 11.11.2019 im Festsaal des Wiener Rathauses.

Dokumentation 

Fotos c.Fürthner/SUM 

Springe zum Anfang der Seite

Cookies

Wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig andere helfen uns die Webseite und Ihre Erlebnisse zu verbessern. Sie können die Einstellungen jederzeit bearbeiten auf der Seite Datenschutzerklärung .